Der Slowenien Reise-BlogDer Kroatien Reise-Blog

Grenzübergänge nach Kroatien aus Slowenien

Grenzübergänge nach Kroatien aus Slowenien

Viele Urlauber stellen sich die Frage, welche Grenzübergänge nach Kroatien aus Slowenien sich am besten eignen, um am Urlaubsort in Kroatien am Meer anzukommen. Wir halten die Antwort auf die Frage für Sie bereit. Damit Sie in Zukunft wissen, wie Sie mögliche Wartezeiten vermeiden und am schnellsten nach Kroatien gelangen, haben wir die wichtigsten Tipps für Sie gesammelt. Für welchen Hauptgrenzübergang Sie sich entscheiden, hängt von Ihrem Standort und von den Stopps, die Sie während der Fahrt einlegen möchten, ab. Mit der richtigen Vorbereitung gelangen Sie ohne Verzögerungen an Ihr Reiseziel.

Karte: Grenzen zwischen Kroatien und Slowenien im Überblick

Die Landesgrenze zwischen Kroatien und Slowenien ist etwa 670 Kilometer lang. Aufgrund der Länge weiß man vermutlich nicht sofort, welcher Grenzübergang sich am besten zum Übergang eignet. Auf der nachfolgenden Karte sehen Sie eine aktuelle Liste der wichtigsten Grenzübergänge. Werfen Sie einen Blick auf den Inhalt und entscheiden Sie im Anschluss, wie Sie Ihre Reise fortsetzen wollen. Wir beschreiben im Anschluss die jeweiligen Grenzen im Detail.

Internationale Grenzübergänge

grenze zwischen kroatien und slowenien

Bei der Wahl des Grenzübergangs kann man sich an den Urlaubsgebieten in der Region orientieren. Die ersten beiden Grenzen, also Kaštel oder Plovanija, werden häufig von Touristen genutzt, die ihren Urlaub in Istrien verbringen. Grenzen wie Macelj und Dubrava Krizovljanska führen beispielsweise ins Landesinnere. Jede Staatsgrenze und Strecke, die man dabei zurücklegen muss, leitet Urlauber aus vielen Ländern der EU in ein entsprechendes Gebiet. Wir stellen die Distanzen, Routen und wichtige Straßen im Überblick dar.

Grenzübergang Kaštel

Der Grenzübergang bei Kaštel ist vermutlich der, der sich im Tourismus am meisten etabliert hat. Dies liegt mitunter an der zuvor genannten Urlaubsregion, in die er führt. Um in die Richtung von Kaštel zu fahren, muss man dazu einfach von der Stadt Koper in Slowenien der E751 folgen. Am besten bezahlt man bereits vor oder während der Fahrt die Maut und kauft eine Vignette für Slowenien online. Damit ist man bestens auf den bevorstehenden Grenzübertritt vorbereitet. Die Stadt gilt als beliebter Startpunkt für die Reise. Touristen entscheiden sich häufig dazu, für eine Zeit in Koper zu bleiben, da es sich bei ihr um die einzige Seestadt des Landes handelt.

Grenzübergang Plovanija

Dieser Grenzübergang wird häufig in Zusammenhang mit der zuvor beschriebenen Grenze genannt. Sollte es in Kaštel zu Staus oder starkem Verkehr kommen, bietet es sich an, nach Plovanija auszuweichen. Das Verkehrsaufkommen ereignet sich meistens zu den Hauptreisezeiten, also in den Sommermonaten. Um auf den Weg in den Urlaub keine Zeit zu verlieren, sollten Sie folgenden Hinweis beachten: Halten Sie sich einfach auf der Slowenisch Autobahn A1. Nach einem Fahrweg von nur etwa 10 Minuten gelangen Sie nach Plovanija und nähern sich den Küstenstädten Istriens auf der anderen Seite auf direktem Weg.

Grenzübergang Rupa

Beim Grenzübergang in Rupa handelt es sich ebenfalls um eine Option, über die Reisende schnell und einfach das kroatische Staatsgebiet erreichen. Die Route bietet sich für diejenigen an, die von Slowenien einen Aufenthalt im kroatischen Rijeka planen. Bei dem Ort handelt es sich um eine Hafenstadt in der beliebten Kvarner Bucht, die häufig von Urlaubern heimgesucht wird. Nach der Grenze folgt man für 30 Minuten der Straße E61. Wer nach einem Teil der Strecke tanken muss, kann dazu einen Stopp an der Tankstelle Crodux mit Shop in Rupa West einlegen.

Grenzübergang Pasjak

Obwohl die vielen Grenzübergänge zwischen den Ländern bei dem ein oder anderen für Verwirrung sorgen, bringen sie auch gleichzeitig etwas Gutes mit sich. Es gibt in den meisten Fällen eine Alternative mit deutlich weniger Stau, Grenzbeamten oder Reisenden. Die Grenze bei Pasjak liegt nur wenige Fahrminuten von Rupa entfernt. Staus stellen in Zukunft kein Hindernis mehr dar, da es immer die passende Ausweichmöglichkeit gibt.

Grenzübergang Jurovski Brod

Die Ortschaft Jurovski Brod ist vermutlich nur bei denen bekannt, die sich bereits zuvor in der Region aufgehalten haben. Da es sich dabei um eine vergleichsweise kleine Ortschaft in Kroatien handelt, erweist sich der dortige Grenzübergang als echter Geheimtipp. Man muss so gut wie nie mit Stau rechnen und kann die Landesgrenze zwischen Slowenien und Kroatien problemlos überqueren. Die Anfahrt erfolgt über eine Landstraße.

Grenzübergang Bregana

Bregana ist für eine bestimmte Sache bekannt: Die kroatische Stadt trennt die beiden Hauptstädte voneinander. Wenn man von Ljubljana für etwa eine Stunde auf der A2 fährt, gelangt man auf schnellstem Weg zu der Grenzstadt. Im Anschluss fährt man mit dem Auto für weitere 30 Minuten auf der E70 und gelangt auf direktem Weg an das Ziel Zagreb. Wer danach weiterfahren will, gelangt auf derselben Straße zur Grenze nach Bosnien und Herzegowina.

auf dem Weg nach Bosnien

Grenzübergang Macelj

Wir bleiben bei der kroatischen Hauptstadt, denn auch der Grenzübergang bei Macelj kann dazu genutzt werden, um nach Zagreb oder weiter ins Landesinnere von Kroatien zu gelangen. Die Route wird auch von denen gewählt, deren Ziel an der Ostküste der Adria liegt. Das Gebiet ist auch als Dalmatien bekannt und wird häufig über Macelj angefahren.

Grenzübergang Dubrava Krizovljanska

Falls es bei Macelj zu Verzögerungen kommt, kann man etwa 50 Kilometer weiter nach Nordosten fahren. Dazu hält man sich auf der D1 und der D508. Die Fahrt lohnt sich und man erreicht nach Kürze Dubrava Krizovljanska, ein Dorf in Kroatien, dass sich als optimale Schengen Außengrenze mit Tankstelle (Lukoil) erweist. Von Wartezeiten ist hier keine Rede - da es sich um einen größeren Grenzübergang im Osten von Kroatien handelt, kann sowohl der slowenische als auch der kroatische Verkehr die Grenze schnell passieren.

Grenzübergang Lupinjak

Den Grenzübergang von Lupinjak verbindet man beispielsweise mit dem Kurort Rogaska Slatina, der sich auf slowenischem Terrain befindet. Von Zagreb aus kann der Übergang über die E59 nach einer Fahrtzeit von etwa einer Stunde erreicht werden. Die Rückreise von Slowenien nach Kroatien gestaltet sich über Lupinjak ebenfalls problemlos.

Grenzübergang Buzet

Die Übergänge bei Kaštel und Plovanija wurden bereits in den vorherigen Abschnitten genannt. Mit Buzet kommt jetzt noch eine weitere Grenze in dem Gebiet hinzu. Diese ist allerdings weitaus kleiner als die ersten beiden und gerät deshalb häufig in Vergessenheit. Dabei verfügt der Ort über die perfekte Lage. Er ist nur etwa 50 Kilometer von der Stadt Triest in Italien entfernt und etwa 90 Kilometer vom beliebten Urlaubsort Pula. Eine unserer besten Empfehlungen.

Grenzübergang Dragonja

Noch viel näher an den beiden großen Grenzübergängen als Buzet liegt Dragonja. Falls man von Kroatien Slowenien anfahren will oder man die umgekehrte Route wählt, sollte man bei Dragonja allerdings darauf achten, dass die Grenzübergänge befahrbar und mit der Polizei besetzt sind. Das ist bei den kleinen Orten hin und wieder nicht der Fall.

Grenzübergang Maribor

Eine beliebte Strecke Strecke für Reisende über Maribor führt von Zagreb nach Graz in Österreich. Graz liegt nur etwa eine Stunde vom Grenzübergang entfernt und kann auf direktem Weg über die Autobahn A9 erreicht werden.

Wartezeiten an den Grenzen nach Kroatien aus Slowenien

Warten an den grenze nach kroatienBereits zuvor war des Öfteren von den Wartezeiten an den Grenzen die Rede. Obwohl die Anreise nach Kroatien vor allem an den großen Grenzen häufig ohne Probleme vonstattengeht, ist es dennoch ratsam, sich vorzubereiten.

Um nicht erst dann von Verzögerungen zu erfahren, wenn man bereits vor Ort ist, hat man verschiedene Möglichkeiten.

Man kann entweder auf die Online Webcams zugreifen, die die Lage an den Grenzen dokumentieren. Eine weitere Option wäre, Google Maps oder die Meldungen des ÖAMTC zu prüfen, um mögliche Staus rechtzeitig zu erkennen. Auf diese Weise spart man Zeit und kann unter Umständen auf eine alternative Route ausweichen.

 

Die aktuellen Einreisebestimmungen für Kroatien

Vorab muss man sagen, dass es entsprechend schwierig ist, die Einreisebestimmungen zu erläutern, da sich die Regelungen stetig ändern und für Slowenen, Österreicher oder für die Bürger anderer Staaten teilweise andere Regeln gelten. Um auf Nummer sicher zu gehen und die neuesten Informationen abrufen zu können, informiert man sich am besten direkt bei den kroatischen Behörden. Dies gilt nicht nur für Kroatien, sondern für alle Länder in Europa. Zu den Unterlagen, die man bei der Einreise immer bei sich führen muss, gehören die Ausweisdokumente sowie die Vignette. Sie kann jederzeit mit oder ohne Anmeldung und Passwort über eine Website gekauft und digital abgerufen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns!

Ein kurzer Anruf und Sie sehen wunderbar aus!

Contact us

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Sie können den Newsletter jederzeit über den Link in der Fußzeile der Newsletter-E-Mail abbestellen.

0
Ihren Warenkorb
Zwischensumme: €0
Zur Kasse