Umweltplakette Deutschland

Umweltplakette

Umweltplakette Deutschland

€12.95

Umweltplakette Deutschland - in vielen Städten obligatorisch!

Sie planen eine Städtereise in Deutschland oder müssen beruflich in das Zentrum einer deutschen Stadt reisen? Dann stehen die Chancen gut, dass Sie auf eine Umweltzone in Deutschland treffen. In diese dürfen Sie mit Ihrem Fahrzeug nur einfahren, wenn es eine farbige Umweltplakette trägt: die Umweltplakette oder Feinstaubplakette. Wenn Sie ohne die erforderliche Umweltplakette in eine dieser Zonen einfahren, riskieren Sie ein sofortiges Bußgeld von mindestens € 80. Neben der Umweltzone können Städte auch ein Dieselfahrverbot in bestimmten Straßen oder Stadtteilen verhängen.

Umweltplakette Deutschland




Das Ziel der Umweltplakette ist es, die Luftverschmutzung durch Kraftfahrzeuge zu reduzieren. Diese wird häufig durch ältere Fahrzeuge verursacht, die viel Feinstaub und andere Schadstoffe ausstoßen. Es ist davon auszugehen, dass Dieselfahrzeuge, die vor 2001 gebaut wurden, und Benzinfahrzeuge, die vor 1993 gebaut wurden, ohnehin nicht mehr in Umweltzonen zugelassen werden. Alle anderen (Pkw, Wohnmobile, Transporter, Lkw, Busse) dürfen nur mit einer gültigen Umweltplakette einfahren.

Die Plakette wird in Deutschland offiziell Umweltplakette genannt, aber viele Menschen nennen sie auch Vignette Deutschland oder grüne Plakette Deutschland. Im Wesentlichen gibt es die Plaketten in drei verschiedenen Farben, die jeweils für eine bestimmte Kategorie stehen. Ihr Fahrzeugtyp, sein Alter und der Grad der Verschmutzung bestimmen die Farbe der Plakette. Diese Plakette wird an Ihrer Windschutzscheibe angebracht und erlaubt oder verhindert, dass Sie in bestimmte Bereiche einfahren dürfen. In diesem Artikel erfahren Sie alles über die deutsche Umweltplakette.

Welche Arten von Umweltplaketten gibt es in Deutschland?

Es gibt drei Kategorien von Umweltplaketten, die jeweils eine bestimmte Farbe haben: grün, gelb oder rot. Welche Farbe Ihre Plakette hat, richtet sich nach dem Motortyp Ihres Fahrzeugs, seinem CO2-Ausstoß (Euro-Norm), der Fahrzeugkategorie und dem Alter des Fahrzeugs. Anhand der Farbe der Vignette lässt sich erkennen, wie stark ein bestimmtes Fahrzeug die Umwelt belastet: Grün ist umweltfreundlich, rot nicht. In den meisten Städten ist nur noch die grüne Vignette erlaubt. Autos mit gelber und roter Plakette dürfen bereits nicht mehr in die Innenstädte fahren. Die gelbe Plakette ist sogar nur noch in Neu-Ulm gültig, die rote Plakette gibt es gar nicht mehr.
Informieren Sie sich bitte rechtzeitig vor Ihrer Abreise, welche Plakette für Ihr Fahrzeug richtig ist und welche Sie für Ihr Reiseziel in Deutschland benötigen.

Deutschlands Umweltzonen - wo sind sie zu finden?

In vielen Städten gibt es eine zusätzliche Maßnahme zur Verringerung der Luftverschmutzung: ein lokales Fahrverbot für Dieselfahrzeuge. Dieses Dieselfahrverbot gilt derzeit nur in den Städten Berlin, Darmstadt, Hamburg und Stuttgart. In der Regel gilt es für ein begrenztes Gebiet oder sogar nur für einige Straßen. Mehrere Städte erwägen die Einführung von Dieselfahrverboten, daher sollten Sie sich vor Ihrer Reise über die Situation informieren. Eine aktuelle Übersicht finden Sie unter gis.uba.de/website/umweltzonen.

Umweltplakette Deutschland

Sind die Einschränkungen eines Dieselfahrverbots in allen Städten gleich? Nein, das sind sie nicht! Die Städte können selbst entscheiden, welche Euro-Abgasnorm gilt und welche Fahrzeuge nicht in die Sperrzone einfahren dürfen. In diesen Zonen ist Ihre Umweltplakette also nicht gültig. Manchmal sind sogar umweltschädliche Benzinfahrzeuge verboten. Es gibt einige Ausnahmen - zum Beispiel, wenn Sie einen Behindertenparkausweis haben. Diese Ausnahmen gelten jedoch nicht überall. Also noch einmal: Informieren Sie sich auf der Website der jeweiligen Gemeinde, bevor Sie losfahren. Straßenschilder mit entsprechenden Beschriftungen zeigen an, für welche Fahrzeuge das Verbot gilt.

Ohne Umweltplakette riskieren Sie eine hohe Geldstrafe.

In Deutschland mögen es die Menschen, wenn man sich an die Regeln hält. Das merkt man schon an ihrem Verhalten im Straßenverkehr (Einhaltung der Geschwindigkeitsbegrenzung), und beim Thema Umwelt ist das nicht anders. Die Umweltplaketten sind nicht ohne Grund da. Wenn Sie also irgendwo in eine Umweltzone einfahren, müssen Sie unbedingt die entsprechende Umweltplakette haben! Haben Sie keine Plakette? Oder befindet sie sich an der falschen Stelle (sie muss in der rechten unteren Ecke hinter der Windschutzscheibe angebracht sein)? Dann müssen Sie mit einem saftigen Bußgeld von etwa € 80 rechnen.

Umweltplakette Deutschland

Wenn Sie nicht pünktlich zahlen, erhöht sich das Bußgeld. Wenn Sie das mit dem niedrigen Preis für eine gültige Umweltplakette vergleichen, dürfte es Ihnen leicht fallen, die richtige Entscheidung zu treffen!

Diese Website verwendet Cookies OK, schließen Mehr Informationen
Privacy & Cookies Policy
0
Ihren Warenkorb
Zwischensumme: €0
Zur Kasse